AEMILIA ARS - DAI VECCHI DISEGNI AI NUOVI MERLETTI

 
 
33,00 €
Artikelnummer: 464
AEMILIA ARS - DAI VECCHI DISEGNI AI NUOVI MERLETTI
San Giovanni in Persiceto (I) 2008, 84 S., 29,7×21 cm, broschiert
Text: italienisch und englisch
 
 
Ausstellungssstücke in Museen sind interessant anzuschauen; richtig geschätzt werden können sie erst, wenn man sich die Mühe macht, dahinterzukommen, wie die Sachen früher gemacht wurden. Viele Handwerkstechniken sind ausgestorben und müssen erst mal neu erfunden" werden.
Das betrifft genauso auch die Spitzenherstellung. Schon zu Beginn des 20. Jhs. gab es in Bologna (Italien) die Aemilia Ars Gesellschaft, die sich die alten Nadelspitzen, z. B. aus den Musterbüchern des 16. und 17. Jh, zum Vorbild nahm und versuchte, diese möglichst originalgetreu nachzuarbeiten. Dabei wurde auf Punto in Aria-Technik, Reticello, Satin- und Wickelstiche sowie Elemente der Intagliatela-Technik zurückgegriffen. Diese Mischung kennzeichnet bis heute die typischen Aemilia Ars -Stickereien.

Auf der Suche nach alten Dokumenten bearbeitete die Gruppe auch alte Skizzen und Entwürfe, verglich sie mit vorliegenden Spitzenproben und berichtet in diesem Buch, was diese Forschung ergeben hat.

Ausührlicher Text, einige Abbildungen, nichts zum Nacharbeiten. Eher ein Beitrag zur Forschungsgeschichte; für textilwissenschaftlich Interessierte.