SUFFOLK LACE AND THE LACEMAKERS OF EYE

 
 
27,00 €
Artikelnummer: 176
Nicky Höwener-Townsend
SUFFOLK LACE AND THE LACEMAKERS OF EYE
Kessingland (GB) 2009, 119 S., 29,2×20,6 cm, broschiert
Text: englisch
 
 
In der englischen Grafschaft Suffolk wurden bei Renovierungsarbeiten in mehreren Häusern in den 1980er Jahren einige alte Klöppel gefunden. Frau Höwener-Townsend entdeckte daraufhin ihr Interesse für die Spitzenherstellung in ihrer Heimat.

Im langen Einleitungsteil wird die Geschichte der Funde umfangreich dokumentiert. Die Autorin hat sich dann an die Rekonstruktion einer im Londoner Victoria-&-Albert-Museum befindlichen Spitzensammlung von Suffolk-Spitzen begeben. Diese waren bislang im Unterschied zu den ähnlichen Bucks-Point oder Tønderspitzen nicht bekannt. Insgesamt sind es 39 meist geometrische Tüllgrundspitzen, teilweise mit stilisierten Blumen. Konturfäden, Leinen- und Halbschlagflächen (die – was ungewöhnlich ist – sogar manchmal schräg laufen!), quadratische Formenschläge, Rosen- und Pariser Grund sowie Picots am Außenrand beleben die Spitzen. Im Verhältnis zum Tüllgrund ist die Musterung relativ breit. Eine Besonderheit ist der Fadenverlauf in den "Tälern" des Außenrandes; dies ist gesondert dargestellt
Abgebildet sind die nachgearbeiteten Spitzen, jeweils der mit Computerhilfe rekonstruierte Klöppelbrief und eine Schemazeichnung, alles in schwarz-weiß.

Eine weitere Publikation mit Tüllgrundspitzen; abwechslungsreiche Muster, nicht zu schwierig zu arbeiten, setzt Kenntnis im Klöppeln von Tüllgrundspitzen voraus.