IL MIO BANDERA

 
 
32,00 €
Artikelnummer: 456
Gisella Tamagno Gazzola
IL MIO BANDERA
Torino (I) 2007, 76 S., 29,5×21 cm, broschiert
Text: italienisch, englisch
 
 
Die Bandera-Stickerei hat ihre Ursprünge im 16.Jh. im Piemont. Der Adel mußte sich nach einer Zeit großen Prunks, in der Gold das vorherrschende Material war, ökonomisch stark einschränken und verwendete zum Beziehen der Stühle und Sessel stabile strapazierfähige Bandera-Stoffe.

Auf Dekoration wollte man dennoch nicht verzichten, deshalb wurden diese einfarbig hellen Möbelstoffe (aus Hanf und Leinen, später Baumwolle) mit farbigen Wollfäden bestickt, wobei die Motivik dem Geschmack der Zeit entsprach. Im Barock übliche Schnörkel (Voluten), ausgeführt in eng aneinandergeführten Kettenstichen, bilden ein charakteristisches Element, ebenso die Verwendung bestimmter Farben wie Hellblau, Goldgelb, Weinrot und weitere. Dazu kamen Blüten- und Blumenmotive, in Nadelmalerei ausgeführt, d.h. mit Farbschattierungen im Plattstich (Satinstich) gearbeitet.

Die Bandera-Stickerei wurde noch bis ins 20.Jh. zur Verzierung der Aussteuer verwendet, war dann fast ausgestorben und erlebt nun ein Revival im Zuge der Wiederentdeckung und Weiterentwicklung alter Textiltechniken.

Das Buch gibt einen kurzen historischen Abriß, möchte aber hauptsächlich zum Kennenlernen und Nacharbeiten anregen. In 10 Lektionen werden die Besonderheiten erklärt, viele deutliche farbige Abbildungen erleichtern das Nachsticken. Mehrere Schemazeichnungen für Blumenmuster im Anhang.